Salafisten in guten Händen

Heute wurde in Deutschland der Terrorist Sven Lau verhaftet, einer der Hauptvertreter der sogenannten Salafisten-Szene. Lau, auch unter dem Kampfnamen Abu Adam bekannt, wird die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat und andere Delikte vorgeworfen. Er hatte außerdem Geld und Kämpfer für die Terror-Gruppe ISIL gesammelt, die in Syrien für ihre bestialischen Morde gefürchtet ist.
svenlauLau hatte – wie auch andere deutsche Terroristen, Abu Hamzah, Abu Ibrahim – schon mehrmals in Österreich gepredigt. Eine Verhaftung wäre ihm in Österreich nicht passiert. Dort ist der Ruf „Alle Terroristen stehen unter religiösem Schutz!“ allgegenwärtig.

Bestes Beispiel ist Fuat Sanac, Chef der Islamistischen Glaubensgemeinschaft und Mitbegründer der Islamischen Föderation, des Österreich-Ablegers der Milli Görüs.
Sanac weiß, was er seinen Verbündeten schuldig ist. Er zeigt sich gern mit Mitgliedern der terroristischen Muslim-Bruderschaft und mit den Extremisten der Al-Nour. Der Deckmantel der Religion ermöglicht es Sanac auch, wie seine Teilnahme an einer „Geber-Konferenz“ in Qatar bewies, aktiv zur Finanzierung von Terroristen beizutragen, die in Syrien gegeneinander und gegen jeden anderen Krieg führen und zu Tausenden Menschen abschlachten, vorzugsweise Christen.

sanac1sanac2sanac3sanac4sanac5sanac6

Ab März wird das Kultusamt, unter seinem Leiter Oliver Henhapel, in das Ministerium des Josef Ostermayer wechseln. Alle warten neugierig, ob die staatliche Unterstützung von Terroristen, unter dem Deckmantel religiösen Schutzes, dann so weiterlaufen wird. Oder ob Minister Ostermayer diesem Treiben einen Riegel vorschieben wird.

RR

Comments are closed.